BIS: Suche und Detail

 Grundsteuer A und B

Die Grundsteuer wird auf Grundlage des Grundsteuergesetzes erhoben. Das Finanzamt setzt nach Ihren Angaben den sogenannten Einheitswert fest. Es wird unterschieden zwischen Grundsteuer A und Grundsteuer B. Die Grundsteuer A dient zur Besteuerung landwirtschaftlicher Grundstücke und die Grundsteuer B für bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude.

Der Einheitswert und der sich daraus ergebende Messbetrag werden vom Finanzamt festgesetzt. Der Rat der Stadt Wassenberg setzt den Hebesatz für die Grundsteuer A und B fest.

Durch Multiplikation von Messbetrag und Hebesatz ergibt sich die zu zahlende Grundsteuer.

Gebühren

Hebesatz Grundsteuer A: 209 v. H.
Hebesatz Grundsteuer B: 413 v. H.

Notwendige Unterlagen

Bei einem Eigentumswechsel schreibt das Finanzamt aufgrund der gesetzlichen Vorgaben im Grundsteuergesetz immer zum 01.01. des Folgejahres auf den neuen Eigentümer um. Der alte Eigentümer ist deshalb weiterhin der Stadt gegenüber Ansprechpartner und zahlungspflichtig, hat jedoch ggf. einen privatrechtlichen Erstattungsanspruch gegenüber dem neuen Eigentümer. Es besteht die Möglichkeit, dass der Erwerber, nach Vorlage des von ihm ausgefüllten und unterschriebenen Vordrucks „Eigentümerwechsel“, die Grundsteuer und Gebühren vorab ab dem nächsten Quartal übernimmt. Eine solche Regelung setzt jedoch eine interne Aufrechnung der Grundbesitzabgaben für die Zeiträume vor bzw. nach dem Zeitpunkt der Lastenübernahme zwischen dem Veräußerer und Erwerber voraus.

Zuständige Einrichtung

Steueramt
Stadtverwaltung Wassenberg
Roermonder Straße 25 - 27
41849 Wassenberg
E-Mail: info@wassenberg.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Gielen:
Tel: 02432 4900-708
E-Mail: gielen@wassenberg.de
Frau Kempkens:
Tel: 02432 4900-710
E-Mail: kempkens@wassenberg.de
Grundsteuer A und B

Die Grundsteuer wird auf Grundlage des Grundsteuergesetzes erhoben. Das Finanzamt setzt nach Ihren Angaben den sogenannten Einheitswert fest. Es wird unterschieden zwischen Grundsteuer A und Grundsteuer B. Die Grundsteuer A dient zur Besteuerung landwirtschaftlicher Grundstücke und die Grundsteuer B für bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude.

Der Einheitswert und der sich daraus ergebende Messbetrag werden vom Finanzamt festgesetzt. Der Rat der Stadt Wassenberg setzt den Hebesatz für die Grundsteuer A und B fest.

Durch Multiplikation von Messbetrag und Hebesatz ergibt sich die zu zahlende Grundsteuer.

Gebühren

Hebesatz Grundsteuer A: 209 v. H.
Hebesatz Grundsteuer B: 413 v. H.

Notwendige Unterlagen

Bei einem Eigentumswechsel schreibt das Finanzamt aufgrund der gesetzlichen Vorgaben im Grundsteuergesetz immer zum 01.01. des Folgejahres auf den neuen Eigentümer um. Der alte Eigentümer ist deshalb weiterhin der Stadt gegenüber Ansprechpartner und zahlungspflichtig, hat jedoch ggf. einen privatrechtlichen Erstattungsanspruch gegenüber dem neuen Eigentümer. Es besteht die Möglichkeit, dass der Erwerber, nach Vorlage des von ihm ausgefüllten und unterschriebenen Vordrucks „Eigentümerwechsel“, die Grundsteuer und Gebühren vorab ab dem nächsten Quartal übernimmt. Eine solche Regelung setzt jedoch eine interne Aufrechnung der Grundbesitzabgaben für die Zeiträume vor bzw. nach dem Zeitpunkt der Lastenübernahme zwischen dem Veräußerer und Erwerber voraus.

https://service.wassenberg.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/7795/show
Steueramt
Roermonder Straße 25 - 27 41849 Wassenberg

Frau

Gielen

009

02432 4900-708
gielen@wassenberg.de

Frau

Kempkens

010

02432 4900-710
kempkens@wassenberg.de