BIS: Suche und Detail

 Wahlen

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es, wie in anderen demokratischen Staaten auch, das Wahlrecht für jeden Einzelnen. Dieses Wahlrecht ist jedoch nicht selbstverständlich. Es wurde lange um dieses demokratische Grundrecht gekämpft. Besonders in Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes wird die Bedeutung von Wahlen deutlich:

„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundesstaat, der sich aus einzelnen Bundesländern zusammensetzt. Damit sind politische Entscheidungen auf verschiedene Ebenen verteilt:

  • die kommunale Ebene
  • die Landesebene
  • die Bundesebene
  • die Ebene der Europäischen Union

Auf allen Ebenen finden regelmäßig Wahlen zur Bildung der Volksvertretungen statt. Regelmäßig wiederkehrende geheime Wahlen sind die Lebensgrundlage einer Demokratie. Mit diesen regelmäßigen Wahlen soll in periodischen Abständen dem Volk die Möglichkeit zur Meinungsäußerung gegeben werden, um das politische Geschehen durch die Wahl von neuen Volksvertretern beeinflussen zu können.

Wahlen stellen damit die bedeutendste Form der aktiven Teilnahme des Volkes am politischen Leben dar. Wer wählt wirkt am politischen Entscheidungsprozess mit und entscheidet durch den direkten oder indirekten Einfluss seiner Stimme über die Zusammensetzung der Volksvertretungen.

Jede Wahl verkörpert ein Stückchen Demokratie. Möchten Sie dabei mitwirken und diese „hautnah“ erleben? Dann können Sie sich als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer melden. Die Anmeldung kann jederzeit, unabhängig davon, ob gerade eine Wahl ansteht, bei uns erfolgen. Vor der nächsten Wahl werden wir uns frühzeitig bei Ihnen melden und Ihnen Informationsmaterial übersenden. 

Wahlvorstand:

Ein Wahlvorstand setzt sich immer aus einem Wahlvorsteher, einem Schriftführer und den Beisitzern zusammen. Wahlvorsteher und Schriftführer haben jeweils einen Stellvertreter. Dieser Wahlvorstand ist gemeinsam für die Abläufe im Wahllokal am Wahltag verantwortlich.

Gemeinsame Aufgaben:

  • Überprüfung der Wahlunterlagen auf Vollständigkeit
  • Überprüfung der Anwesenheit der Wahlhelfer
  • Aushang der Wahlbekanntmachung
  • Evtl. Aushang von Hinweisschildern
  • Aufstellen der Wahlkabinen
  • Regelung der Pausen der Wahlhelfer
  • Auszählung der Stimmzettel

Aufgaben des Wahlvorstehers

  • Hinweis auf die Verschwiegenheitspflicht
  • Eröffnung und Beendigung der Wahlhandlung
  • Evtl. Berichtigung des Wählerverzeichnisses
  • Leitung bei der Stimmenauszählung
  • Bekanntgabe von Entscheidungen des Wahlvorstandes
  • Bekanntgabe des Wahlergebnisses
  • Übergabe der Stimmzettel, Wahlniederschrift, etc. an den Schriftführer
  • Nach Beendigung der Wahlhandlung Überbringen der Wahlvorsteher die Wahlniederschrift etc. zum Wahlamt

Aufgaben des Schriftführers

  • Entgegennahme des Wahlkoffers beim Wahlamt
  • Führen des Wählerverzeichnisses
  • Ausfüllen der Schnellmeldung
  • Anfertigung der Wahlniederschrift

Aufgaben Beisitzer

  • Kontrolle der Wahlbenachrichtigungen / Personalausweise
  • Ausgabe der Stimmzettel

 

Wahlbezirke

Das Stadtgebiet Wassenberg ist in 18 allgemeine Stimm-/Wahlbezirke und 3 Briefwahlbezirke eingeteilt. Jedem allgemeinen Stimmbezirk ist ein Wahllokal zugeteilt, so dass es 18 Wahllokale in Wassenberg gibt. Diese 18 Wahllokale befinden sich in insgesamt 11 verschiedenen Gebäuden.

  • 1                       Johanniter-Kindergarten „Regenbogen“               Weilerstraße 68                   
  • 2, 3                   Gem. Grundschule Am Burgberg (Neubau)          Burgstraße 19                     
  • 4, 7                   Betty-Reis-Gesamtschule (Mensa-Forum)           An der Kreuzkirche 12         
  • 5                       Kindergarten „Apfelbaum“                                    Am Neumarkt 23                  
  • 6                       Betty-Reis-Gesamtschule                                     Birkenweg 2                        
  • 8, 9                   Kath. Grundschule Orsbeck                                 Luchtenberger Straße 1      
  • 10                     Mehrzweckhalle Ophoven                                    Schützenstraße 1                
  • 11                     Vereinsheim Effeld                                                Bruchstraße 5                     
  • 12, 13, 14, 15   Kath. Grundschule Birgelen                                  Elsumer Weg 6                    
  • 16, 17, 18         Kath. Grundschule Myhl                                       Schulstraße 1                       
  • Briefwahlbezirk Rathaus Wassenberg                                           Roermonder Straße 25 – 27

 

Briefwahl

Einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen erhält man entweder,

  • durch einen formlosen schriftlichen Antrag,
  • durch Beantragung per E-Mail,
  • durch Online-Beantragung
  • durch entsprechendes Ankreuzen auf der Rückseite der unterschriebenen Wahlbenachrichtigung oder
  • persönliche Beantragung beim Ordnungsamt/Abt. Wahlen.
  • Briefwahlbüro Ordnungsamt

Das Briefwahlbüro finden Sie beim Fachbereich Ordnung und Soziales, Bügerservice, Roermonderstraße 25-27, 41849 Wassenberg in Zimmer 006. Das Briefwahlbüro ist barrierefrei erreichbar.

Öffnungszeiten Briefwahlbüro 

Montags:              08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Dienstags:           08:30 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16.00 Uhr

Mittwochs:            08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstags:       08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Freitags:               08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Rechtsgrundlagen

Zuständige Einrichtung

Ordnungsamt
Stadtverwaltung Wassenberg
Roermonder Straße 25-27
41849 Wassenberg
E-Mail: info@wassenberg.de

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Schiefke:
Tel: 02432 4900-300
Herr Winkens:
Tel: 02432 4900-343
Herr Breuers:
Tel: 02432 4900-346
Wahlen

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es, wie in anderen demokratischen Staaten auch, das Wahlrecht für jeden Einzelnen. Dieses Wahlrecht ist jedoch nicht selbstverständlich. Es wurde lange um dieses demokratische Grundrecht gekämpft. Besonders in Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes wird die Bedeutung von Wahlen deutlich:

„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundesstaat, der sich aus einzelnen Bundesländern zusammensetzt. Damit sind politische Entscheidungen auf verschiedene Ebenen verteilt:

  • die kommunale Ebene
  • die Landesebene
  • die Bundesebene
  • die Ebene der Europäischen Union

Auf allen Ebenen finden regelmäßig Wahlen zur Bildung der Volksvertretungen statt. Regelmäßig wiederkehrende geheime Wahlen sind die Lebensgrundlage einer Demokratie. Mit diesen regelmäßigen Wahlen soll in periodischen Abständen dem Volk die Möglichkeit zur Meinungsäußerung gegeben werden, um das politische Geschehen durch die Wahl von neuen Volksvertretern beeinflussen zu können.

Wahlen stellen damit die bedeutendste Form der aktiven Teilnahme des Volkes am politischen Leben dar. Wer wählt wirkt am politischen Entscheidungsprozess mit und entscheidet durch den direkten oder indirekten Einfluss seiner Stimme über die Zusammensetzung der Volksvertretungen.

Jede Wahl verkörpert ein Stückchen Demokratie. Möchten Sie dabei mitwirken und diese „hautnah“ erleben? Dann können Sie sich als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer melden. Die Anmeldung kann jederzeit, unabhängig davon, ob gerade eine Wahl ansteht, bei uns erfolgen. Vor der nächsten Wahl werden wir uns frühzeitig bei Ihnen melden und Ihnen Informationsmaterial übersenden. 

Wahlvorstand:

Ein Wahlvorstand setzt sich immer aus einem Wahlvorsteher, einem Schriftführer und den Beisitzern zusammen. Wahlvorsteher und Schriftführer haben jeweils einen Stellvertreter. Dieser Wahlvorstand ist gemeinsam für die Abläufe im Wahllokal am Wahltag verantwortlich.

Gemeinsame Aufgaben:

  • Überprüfung der Wahlunterlagen auf Vollständigkeit
  • Überprüfung der Anwesenheit der Wahlhelfer
  • Aushang der Wahlbekanntmachung
  • Evtl. Aushang von Hinweisschildern
  • Aufstellen der Wahlkabinen
  • Regelung der Pausen der Wahlhelfer
  • Auszählung der Stimmzettel

Aufgaben des Wahlvorstehers

  • Hinweis auf die Verschwiegenheitspflicht
  • Eröffnung und Beendigung der Wahlhandlung
  • Evtl. Berichtigung des Wählerverzeichnisses
  • Leitung bei der Stimmenauszählung
  • Bekanntgabe von Entscheidungen des Wahlvorstandes
  • Bekanntgabe des Wahlergebnisses
  • Übergabe der Stimmzettel, Wahlniederschrift, etc. an den Schriftführer
  • Nach Beendigung der Wahlhandlung Überbringen der Wahlvorsteher die Wahlniederschrift etc. zum Wahlamt

Aufgaben des Schriftführers

  • Entgegennahme des Wahlkoffers beim Wahlamt
  • Führen des Wählerverzeichnisses
  • Ausfüllen der Schnellmeldung
  • Anfertigung der Wahlniederschrift

Aufgaben Beisitzer

  • Kontrolle der Wahlbenachrichtigungen / Personalausweise
  • Ausgabe der Stimmzettel

 

Wahlbezirke

Das Stadtgebiet Wassenberg ist in 18 allgemeine Stimm-/Wahlbezirke und 3 Briefwahlbezirke eingeteilt. Jedem allgemeinen Stimmbezirk ist ein Wahllokal zugeteilt, so dass es 18 Wahllokale in Wassenberg gibt. Diese 18 Wahllokale befinden sich in insgesamt 11 verschiedenen Gebäuden.

  • 1                       Johanniter-Kindergarten „Regenbogen“               Weilerstraße 68                   
  • 2, 3                   Gem. Grundschule Am Burgberg (Neubau)          Burgstraße 19                     
  • 4, 7                   Betty-Reis-Gesamtschule (Mensa-Forum)           An der Kreuzkirche 12         
  • 5                       Kindergarten „Apfelbaum“                                    Am Neumarkt 23                  
  • 6                       Betty-Reis-Gesamtschule                                     Birkenweg 2                        
  • 8, 9                   Kath. Grundschule Orsbeck                                 Luchtenberger Straße 1      
  • 10                     Mehrzweckhalle Ophoven                                    Schützenstraße 1                
  • 11                     Vereinsheim Effeld                                                Bruchstraße 5                     
  • 12, 13, 14, 15   Kath. Grundschule Birgelen                                  Elsumer Weg 6                    
  • 16, 17, 18         Kath. Grundschule Myhl                                       Schulstraße 1                       
  • Briefwahlbezirk Rathaus Wassenberg                                           Roermonder Straße 25 – 27

 

Briefwahl

Einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen erhält man entweder,

  • durch einen formlosen schriftlichen Antrag,
  • durch Beantragung per E-Mail,
  • durch Online-Beantragung
  • durch entsprechendes Ankreuzen auf der Rückseite der unterschriebenen Wahlbenachrichtigung oder
  • persönliche Beantragung beim Ordnungsamt/Abt. Wahlen.
  • Briefwahlbüro Ordnungsamt

Das Briefwahlbüro finden Sie beim Fachbereich Ordnung und Soziales, Bügerservice, Roermonderstraße 25-27, 41849 Wassenberg in Zimmer 006. Das Briefwahlbüro ist barrierefrei erreichbar.

Öffnungszeiten Briefwahlbüro 

Montags:              08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Dienstags:           08:30 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16.00 Uhr

Mittwochs:            08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstags:       08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr

Freitags:               08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

https://service.wassenberg.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/18491/show
Ordnungsamt
Roermonder Straße 25-27 41849 Wassenberg

Herr

Schiefke

008

02432 4900-300

Herr

Winkens

006

02432 4900-343

Herr

Breuers

005

02432 4900-346